Mitglied Pikto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. WEITERE INFORMATIONEN

Ok

AntifaschismusAntifaschismusIn wessen Tradition stehen die heutigen Arbeiter*innenjugendverbände, wenn sie sich gegen Neofaschismus und Rassismus einsetzen? Inwiefern bekämpfte die SAJ in den 1920er- und frühen 1930er-Jahren die Gefahr von ganz rechts?

Antifaschistisches Falken-Engagement hat viele Facetten: Gedenkstättenfahrten, Kundgebungen sowie Bildungsveranstaltungen sind aus dem Repertoire der Sozialistischen Jugend nicht mehr wegzudenken. Dass dies nicht erst seit der NPD-Gründung im Jahre 1964 oder seit dem rassistisch motivierten Pogrom von Rostock-Lichtenhagen (1992) der Fall ist, beweist ein Blick zurück in die Spätphase der Weimarer Republik. Vor dem Hintergrund der erstarkenden Nazi-Bewegung bezogen organisierte junge Arbeiter*innen klar Stellung gegen den Terror von SA und SS, der sich oftmals gegen Versammlungen und Zeltlager der Sozialistischen Arbeiterjugend (SAJ) – einer Vorgängerin der SJD-Die Falken – richtete.

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene

Zum Seitenanfang